Spirituelle Entwicklungsstufen

Während der eigenen spirituellen Entwicklung, gibt es verschiedene Entwicklungsstufen, die mit erhaltenem und freigesetztem Wissen, sowie der eigenen Seelenreife im Zusammenhang stehen.

 

Die Entwicklungsstufen stehen in starker Verbindung mit unserem eigenen Gaben (z.B. Hellsehen, mediale Fähigkeiten, Hellfühlen, Energieübertragung, Telepathie) und spirituellen Fähigkeiten. Durch die Aufarbeitung bzw. Transformation von karmischen Aspekten und das bewusste Herauslösen aus kollektiven und familiären Altstrukturen, wird neues Bewusstsein freigesetzt. 

 

Freisetzung von BewusstSein bedeutet Energieanhebung

 

Wenn wir alte begrenzende Strukturen, die wir mit der Zeit aufgenommen und als unsere Realität angesehen haben, loslassen und transformieren, können wir immer mehr unser wahres göttlichen Potenzial erkennen, leben und somit in die Energie des göttlichen Bewusstseins (höheres Selbst) gelangen.

Durch die Transformation von Altstrukturen wird die ursprüngliche, eigene Energie freigesetzt. Es erfolgt eine Energieanhebung, welche meistens in mehrere Schritte aufgeteilt ist, da unser menschliches Bewusstsein (unser Verstand) und unser physischer Körper eine andere Frequenz aufweist (niederschwingender ist) und sich den neuen, freigesetzten Energien anpassen muss. 

Solche Phasen werden meist von Lichtkörpersymptomen begleitet, die einem im Hier und Jetzt deutlich an die Grenzen bringen kann (mental und physisch).

 

Die Freisetzung von spirituellen Gaben ist in Entwicklungsstufen unterteilt

 

Dies ist durchaus sinnvoll und hat seinen Grund.

Viele Menschen, die anfangen sich mit der Spiritualität zu beschäftigen, haben oft eine verklärte Auffassung, wie schnell sich Gaben wieder freisetzen können, da es mitunter die Erwartungshaltung oder auch das Versprechen von Anbietern gibt, man ginge 1x auf ein Seminar (z.B. zum Thema "Hellsicht") und könnte danach hellsehen. 

Es muss erst einmal grundsätzlich gelernt werden mit diesen Fähigkeiten umzugehen bzw. sich überhaupt wieder mit diesen vertraut zu machen. Zum anderen hat nicht jeder die gleiche Begabung bzw. die gleichen spirituellen Fähigkeiten. Es bedarf einer bestimmten Seelenreife, damit sich die spirituellen Kräfte einem überhaupt zuwenden bzw. man diese nutzen darf.

 

Es sind durchaus oft überhaupt keine angenehmen Dinge, die man z.B. mit der Hellsicht sehen kann, sondern oft verstörend. Wenn wieder der komplette Zugang zur Hellsicht vorhanden ist, sieht man wirklich alles! Damit umzugehen, bedarf nachvollziehbarer Weise, einer nötigen Seelenreife. Hier spielen auch Inkarnationserfahrungen (ob es eine "alte" Seele ist mit vielen Inkarnationen hinter sich) mit hinein.

Das Erlernen bzw. Freisetzen spiritueller Gaben, wie z.B. die Hellsicht, bedarf oft eines jahrelangem Studium und erweitert sich immer wieder neu - bedeutet: es gibt kein fertig oder Zeitrahmen, in denen man sagen kann: nach XY Jahren ist die Hellsicht komplett ausgebildet. Das ist bei jeder Seele individuell verschieden. 

 

Wenn Du mehr über Deine spirituellen Fähigkeiten erfahren möchtest (vielleicht auch in Verbindung meines spirituellen Mentorings), buchst Du bitte meine SpiritualCoaching-Session.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Partisch