Feinstoffliche Implantate

Feinstoffliche/ätherische Implantate sind energetische Fremdkörper (Fremdenergie), die im Energiefeld bewusst oder unbewusst implantiert worden sind. Oft sind es Implantate eines anderen Planetensystems bzw. von der Frequenz her keine irdischen Energien.

 

Ätherische Bindungsimplantate die bewusst oder unbewusst in energetischen Beziehungsverstrickungen entstehen (oft bei Co-Abhängigkeit oder manipulativen Beziehungen der Fall) sind relativ häufig vorhanden. Meist sitzen diese Implantate im Bereich des Sakralchakras. Durch magische Einwirkungen oder energetische Einweihungen können ebenfalls Implantate im Energiefeld entstehen, die mit verschiedenen Wesenheiten in Verbindung stehen und/oder mit anderen Ebenen verbunden sind.

 

Wieso ist es empfehlenswert feinstoffliche Implantate aus dem Energiefeld zu entfernen?

 

Es handelt sich um eine Energieform, die nicht ursprünglich in das eigene Energiesystem gehört und sich störend auf den Fluss der eigenen Energien auswirken kann. Gerade bei nicht irdischen Energieimplantaten kann sich das sehr stark auf das eigene Wohlbefinden auswirken. Man fühlt sich z.B. wie neben sich stehend, benebelt oder wie ferngesteuert. Jegliche Art von Fremdenergie kann unglaublich viel Energie ziehen, da quasi zwei Energiesysteme versorgt werden müssen - einmal das eigene Energiefeld und das des Fremdkörpers bzw. das, was damit in Verbindung steht.

Bei Bindungsimplantaten, die meist noch über Bänder und Schnüre mit der anderen Person verbunden sind, ist oft die Beziehungsebene und/oder die Sexualität blockiert. Dies kann sich z.B. dadurch äußern, dass man keinen Partner mehr anziehen kann bzw. keinerlei positive Resonanz (man wird z.B. nicht gesehen bzw. übersehen) beim anderen Geschlecht erfährt.

 

Dies genannten Punkte stellen nur Beispiele dar. Es können auch andere Gründe, außer einem Bindungsimplantat, vorhanden sein, die z.B. die Beziehungsebene blockieren. Das können Glaubenssätze, übernomme Muster und Strukturen aus dem Familiensystem oder Ahnenfeld sein, Eide, Schwüre und Gelübde (z.B. ich werde Dich immer lieben, ich werde immer für Dich da sein, es gibt keinen/keine anderen/andere für mich usw.) Ehegelübde (sind sehr lange energetisch aktiv, obwohl physisch die Scheidung schon längt vollzogen wurde oder der Partner/Partnerin verstorben ist) und Seelenverträge. Energetische Strukturen sind sehr komplex, da die Zusammenhänge (über Inkarnationen und diverse Ebenen)klar medial gesehen und energetisch aufgelöst werden müssen.

 

In meinem SpiritualCoaching schaue ich mir zu Deinem Thema genau die vorhanden Störfaktoren (die sich zum Sitzungszeitpunkt zeigen bzw. lösbar sind) an und gebe sie, während der Session, für Dich in die Auflösung.

 

Buche jetzt Deine Sitzung! Ich freue mich auf Dich!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Partisch